Profil anzeigen

Zahlenspiele: RB verdoppelt Gewinn + Transfergerüchte + Kulturas

LVZ Direktabnahme – News rund um RB LeipzigLVZ Direktabnahme – News rund um RB Leipzig
LVZ Direktabnahme – News rund um RB Leipzig
Ein herzliches Hallo an diesem Freitag,
nur noch vier Wochen bis zum Trainingsauftakt! Ja, ich war das, die vor Kurzem noch sagte: Endlich Pause! Und nun fehlt mir der Spieltags-Wahnsinn schon ein ganz klein wenig. Die DFL war in dieser Woche so freundlich, die nur vermeintliche Leere im Sportjournalisten-Dasein mit der Veröffentlichung der Bilanzkennzahlen der Bundesligisten zu füllen. Es hat mir dann doch mehr Spaß gemacht als erwartet, mich ins Zahlenwerk zu vertiefen. Das Ergebnis, könnt Ihr hier nachlesen.
Vor allem habe ich aber dank Prof. Henning Zülch von der HHL Leipzig viel Neues gelernt. Der Wirtschaftsexperte war so freundlich, mir beim Interpretieren der Daten zu helfen und mir ein paar Fachbegriffe zu erläutern. Kleine Kostprobe? Jeder Proficlub weist ein zum Teil beträchtliches Anlagevermögen aus. Bei Borussia Dortmund sind das rund 440 Millionen, beim FC etwa 465 Millionen und bei RB gut 305 Millionen Euro. Aber woraus besteht das? Nicht nur aus Immobilien, wie zum Beispiel in eigenem Besitz befindlichen Stadien, sondern vor allem auch aus Spielern. Nun dürfen Menschen als Lebewesen eigentlich nicht in Bilanzen einbezogen werden. Kalkuliert wird vielmehr “die Lizenz, sie zu nutzen”, wie Prof. Zülch sagt.
Das ist für mich persönlich genauso befremdlich wie die Tatsache, dass man Spieler oder besser gesagt die “Anschaffungskosten” für Kicker, sprich die Ablöse, abschreiben kann. Manchmal hört man in anderen Zusammenhängen ja so Sätze wie: “Das Auto ist kaputt? Macht nix. Das haben wir inzwischen abgeschrieben.” Tatsächlich ist das Prinzip bei Fußball-Profis ganz ähnlich. Nordi Mukiele wechselte im Sommer 2018 für kolportierte 16 Millionen Euro Ablöse aus Montpellier nach Leipzig, erhielt zunächst einen Vertrag über fünf Jahre bis 2023. Die Ablöse schreibt RB dann in diesen fünf Jahren zu gleichen Teilen, also mit je 3,2 Millionen Euro ab. Bilanziell ist das alles klar, aber sonst so?
Prof. Zülch sagte mir, Fußball sei natürlich wirtschaftlich getrieben, aber vor allem hier in Deutschland eben auch ein Kulturgut. Ich muss zugeben, ich dann doch ein paar Probleme, dieses Kulturgut zwischen Umlaufvermögen, Eigenkapital, Rückstellungen, Rohergebnis und Debt-Equity-Swap (ja, den gab es bei RB auch, ist aber schon ein paar Tage her) weiter wahrzunehmen.
Lassen wir es dabei! Diese Woche hielt auch Anderes bereit. Wie immer in der Sommerpause schwirren Personalgerüchte aller Art durch die Gegend. Ein paar davon habe ich schlaglichtartig hier zusammengefasst. Am meisten lachen musste ich über die riesige Welle an Liebesbekundungen, die Alexander Sorloth derzeit entgegen schlägt. Elena Boshkovska erklärt, was es damit auf sich hat.
Die Kollegin hat außerdem mit Tim Thoelke gesprochen. Der RB-Stadionsprecher mutierte in den vergangenen Monaten auf eine ganz ungute Art zum Selbst-Entertainer und wünscht sich vor allem eines zurück: Fans. Da liegt der 49-Jährige ganz auf einer Wellenlänge mit den “Kultras”. Der OFC sehnt Fußball im Stadion herbei, will aber nicht unter jeder Bedingung zurückkehren. Mehr dazu gibt es hier.
Übrigens: Trotz Sommerpause ist bei unseren wackeren Podcastlern Guido Schäfer und Meigl Hoffmann noch lange nicht Schluss. In der aktuellen Folgen haben “Die Rückfallzieher” hoffnungsfrohe Botschaften für die Anhänger des deutschen Vizemeisters - und blicken natürlich wie immer weit über den lokalen Tellerrand hinaus. Hier könnt Ihr reinhören!
Zum Schluss noch ein kleiner Hinweis: Am Sonntag treten die RB-Frauen zu ihrem letzten Saisonspiel an. Anpfiff gegen Carl Zeiss Jena ist um 14 Uhr. Für die Partie am Cottaweg sind ZUSCHAUER ZUGELASSEN. Der Kick dürfte das erste Pflichtspiel seit Monaten in der Messestadt sein, bei dem Fans dabei sein können.
Habt ein schönes Wochenende!
Eure Antje Henselin-Rudolph
Leiterin Sport-Unit

Segen und „Fluch“ Champions League: RB Leipzig verdoppelt Gewinn, Personalkosten steigen
Personelles

Kurz zusammengefasst: Aktuelle Transfergerüchte rund um RB Leipzig
Türkische Charme-Offensive: Millionen Trabzonspor-Fans wünschen sich RB Leipzigs Sørloth zurück
Wieder Schambein-Probleme: RB Leipzigs Szoboszlai verpasst EM
Podcast: Klicken und reinhören!

Die Fans

RB Leipzigs OFCs: Kultras bleiben ganz bewusst klein aber fein
RB Leipzigs Stadionsprecher Thoelke: "Fußball ohne Fans ist wie Essen ohne Salz"
Außerdem wichtig

Neue Dauerkarten für Stehplatzblock: RB Leipzig startet Ticket-Verkauf  für Sektor B
RB Leipzig testet gegen französischen Erstligisten Montpellier
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.