Profil anzeigen

Was wird aus Halstenberg und Sabitzer? + Szoboszlai-Debüt gegen Alkmaar

LVZ Direktabnahme – News rund um RB LeipzigLVZ Direktabnahme – News rund um RB Leipzig
LVZ Direktabnahme – News rund um RB Leipzig
Ein herzliches Hallo an diesem Freitag,
seid Ihr Eine oder Einer von den 600 Glücklichen, die ein Ticket für das morgige Testspiel von RB Leipzig gegen den AZ Alkmaar ergattert haben? Wenn ja, ist der heutige Tag vielleicht für Euch ebenso wie für mich einer voller Vorfreude. Endlich wieder Fußball, ganz echt, am Platz und nicht nur am heimischen Bildschirm, mit Zuschauern. Ich find’s herrlich! Noch schöner wird’s, weil sich die Fans auf allerlei erste Male freuen dürfen. RB meldete vor einigen Stunden: Bis auf Brian Brobbey, der nach einem Muskelfaserriss nur individuell trainiert, ist alles an Bord, was Rang, Namen und keinen EM-Urlaub hat. Gut möglich also, dass Dominik Szoboszlai mit einem guten halben Jahr Verzögerung nun endlich sein Debüt feiert und Neuzugang Mohamed Simakan mal zeigt, was er so drauf hat. Außerdem spannend: Was haben die ersten knapp 14 Tage unter Coach Jesse Marsch bewirkt? Welche Impulse konnte er bereits setzen?… Ich sprach bereits von Vorfreude, oder?
Mein Kollege Guido Schäfer hat dem Trainer in dieser Woche zum zweiten Mal bei der Trainingsarbeit zugesehen. Sein Fazit: Marsch ist ein Menschen-Umarmer.
“Zum höchst ansteckenden Wir-Gefühl, das der US-Amerikaner verbreitet, gehört Körperkontakt. Viel davon. Hier ein Fäustlein (Fist Bumb), da ein Klaps oder ein Abklatschen. In diesen Genuss kommen – wir sind beim öffentlichen Üben von Mittwoch – auch jene Fußballspieler, die nicht berühmt, sondern aus der eigenen Jugend sind. Oder jene, die am Cottaweg just einen derben Abspielfehler ins Grün gedrückt haben.”
Zum neuen Wir passt das überschwängliche Lob, das der Coach für den in der vergangenen Saison so glücklosen Alexander Sörloth übrig hat. Marschs genaue Worte findet Ihr hier. Der Norweger hat mit Trainingseinstellung und -leistung offensichtlich Eindruck hinterlassen. Das ist auch wichtig, denn egal wie balsamartig, wertschätzend und beinahe liebevoll die Aussagen des Trainers auch sein mögen, muss er doch in naher Zukunft gemeinsam mit seinem Team Entscheidungen über die Zukunft einiger RB-Profis treffen.
Apropos Entscheidungen: Wie ist das nun eigentlich mit Marcel Halstenberg und Marcel Sabitzer? Werden sie noch einmal am Cottaweg vorstellig? Guido Schäfer weiß mehr. Klar ist: Beim Test gegen Alkmaar werden beide nicht auflaufen. Sie befinden sich noch im EM-Urlaub.
Habt ein schönes Wochenende!
Eure Antje Henselin-Rudolph
Leiterin Sport-Desk

Mehrere erste Male und eine große Rückkehr: RB Leipzig testet gegen Alkmaar
Personelles

Gehen oder bleiben? Halstenberg und Sabitzer gehören zu RB Leipzigs Unbekannten
Leipziger Power beim BVB: Marco Rose lockt RB-Videoanalyst Ackermann in den Pott
RB Leipzig stattet vier Nachwuchstalente mit Lizenzspielerverträgen aus
"Die Rückfallzieher": Anklicken und reinhören!

Das EM-Finale in Wembley wirkt bei Meigl Hoffmann und Guido Schäfer auch fünf Tage nach Abpfiff und Pokalvergabe weiter nach. Ein zentrales Thema der “Rückfallzieher” ist in dieser Woche deshalb Southgates Elfergate. Der englische Coach wechselte extra zum Elfer-Drama diverse 19-jährige Jungspunde ein. Der Rest ist tragisch und bekannt. Hoffmann, mitfühlend: „Man muss einen Elfmeterschützen schützen. Vor allem vorm Trainer.“ Außerdem im Angebot der Podcastler der Leipziger Erfolgszeitung: Die Rubrik „Was macht eigentlich …?“ beschäftigt sich mit Schäfers unendlicher Wohnungssuche und Brian Brobbeys unbändiger Vorfreude auf RB Leipzig. Ihr wollt reinhören? Dann klickt einfach auf das Bild!
Der Trainer setzt Zeichen

Das neue "Wir" bei RB Leipzig: "Menschen-Umarmer" Jesse Marsch setzt auf den Wohlfühl-Faktor
RB Leipzigs Coach Marsch will „Freiheit für die Jungs“ – Lob für Sörloth
Marsch ohne Ausstiegsklausel bei RB Leipzig - "Wäre Zeichen an alle: Der möchte weg"
Blick über den Tellerrand

Trainer, Spieler, Input: Wie Zweitligist Aue von RB Leipzig profitiert
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.