Profil anzeigen

So plant RB Leipzig den Kader + Abschiedstränen + Auf nach Köpenick

LVZ Direktabnahme – News rund um RB LeipzigLVZ Direktabnahme – News rund um RB Leipzig
LVZ Direktabnahme – News rund um RB Leipzig
Ein herzliches Hallo aus der Sportredaktion,
es ist - fast - geschafft. Der letzte Bundesliga-Spieltag steht an. Er setzt den Schlusspunkt unter eine in so vielerlei Hinsicht ungewöhnliche Saison. Eine, nach der es wirklich nötig ist, Luft zu holen, einen Schritt zurückzutreten, sich zu sammeln.
Bei den Verantwortlichen von RB Leipzig ist dafür im Moment so gar keine Zeit. Durch den anstehenden Wechsel von Julian Nagelsmann nach München und den Abgang von Markus Krösche ändert sich Vieles. Elena Boshkovska und ich haben in einem Gespräch mit Florian Scholz sowie Christopher Vivell versucht auszuloten, wer gerade was macht, wie Transfers laufen und wie sinnvoll es eigentlich ist, sich als Spieler einfach mal so am Cottaweg zu bewerben. Ich verrate nicht zuviel, wenn ich sage, dass niemand allzu viel Mühe auf Derartiges verwenden sollte. Das Interview könnt Ihr hier lesen. Die beiden Herren, die aktuell die sportliche Führung des Vizemeisters bilden, haben übrigens auch erklärt, warum sie Verträge auch mal verlängern, wenn Kicker noch keine einzige Spielminute absolviert haben, und wieso sie abgängigen Profis eher keine Träne nachweinen.
Ein paar Tränen gegeben haben soll es dagegen bei Julian Nagelsmanns Abschiedsrede vor Mannschaft und Mitarbeiterstab von RB. Die hat der 33-Jährige bereits vor dem abschließenden Spiel am morgigen Samstag gehalten. Glaubt man seinen Worten, wurde es dann doch emotional, denn das Adieu fiel trotz der bevorstehenden Erfüllung des Lebenstraums FCB nicht leicht.
“Das ist nicht sehr angenehm, weil man unglaublich viel Zeit mit jedem Einzelnen verbringt, so den Menschen hinter dem Spieler oder Mitarbeiter kennen lernt und damit Freunde gewinnt, die über das 105 mal 68 Meter große Feld hinausgehen.”
Ob Julian Nagelsmann abseits dessen auch die Stadt Leipzig schätzen gelernt hat, hat Elena Boshkovska aufgeschrieben.
Bevor sich die Wege aller Beteiligten unmittelbar nach Abpfiff in Berlin trennen, gilt es noch einmal 90 Minuten Fußball zu spielen. RB kann den vereinsinternen Punkterekord einstellen, Union den Sprung in die neu geschaffene Conference League schaffen. Die Köpenicker werden dank Modellprojekt von 2000 ihrer Fans unterstützt, die Leipziger haben eine längere Ausfallliste. Ausgang offen.
Spannend ist es auch noch im Tabellenkeller der Bundesliga. Köln oder Bremen, wer muss in die Relegation? Guido Schäfer hat da ganz klare Hinweise und scheut sich nicht, sie mit Euch zu teilen. Aber lest selbst.
Gegen 17.20 Uhr am Samstag wird alles endgültig klar und vorbei sein. Dann beginnt die Zeit des Bilanzierens, nicht nur bei den Clubs, sondern auch hier bei uns in der Redaktion. In diesem Zusammenhang habe ich eine Bitte: Was hat Euch in dieser Saison an unserer Berichterstattung gefallen, was nicht und vor allem warum? Was wünscht ihr Euch für die kommenden Saison in unserer Zeitung und unserem Online- Angebot? Eure Rückmeldungen erreichen mich am besten per Mail an a.henselin-rudolph@lvz.de. Ich freue mich darauf.
Frohe Pfingsttage wünscht Euch,
Antje Henselin-Rudolph
Leiterin LVZ-Sport-Unit
PS: Morgen lohnt sich der Kauf der gedruckten LVZ oder das Vorbeischauen unter www.lvz.de noch mehr als sonst. Denn unmittelbar vor Saisonende und Fußball-EM hat Guido Schäfer mit Emil Forsberg gesprochen. Themen unter anderem: sein Fehlen in der Startelf beim Pokalfinale, das Quarantäne-Camp und die zwei besten Entscheidungen seines Lebens.

RB Leipzig und seine Transferpolitik: "Es ist nicht schlimm, wenn ein Spieler geht"
"Die Rückfallzieher": Klicken und reinhören!

Die Podcast-Silberrücken Meigl Hoffmann und Guido Schäfer sind wieder am Start, bringen ihre 536 PS auf den Asphalt, den Rasen, und die Ohren, liefern ohne Rücksicht auf eigene Verluste Ergreifendes. Themen der rheumatisch-fantastischen “Rückfallzieher” in dieser Woche: Das Wunder von Bern(d), Jogis EM-Kaderaktivisten, Marco Reusens christlich-demokratisch ausgemergelter Body, der finalee Bundesliga-Spieltag und das Karriere-Ende des untadeligen Sami Khedira. Wie gewohnt blicken die zwei lustigen Drei über den Tellerrand der Buchstabensuppe, geben Antworten auf Fragen, die nie gestellt wurden. Beim Klick auf das Bild könnt Ihr reinhören!
Letzter Anpfiff: Gastspiel bei Union Berlin

Nagelsmann hält Abschiedsrede vor dem letzten Spiel: "Ein paar Tränen sind geflossen"
Premiere im Tor: RB Leipzigs Personal-Update vor dem Spiel gegen Union Berlin
Vor dem 34. Bundesliga-Spieltag: Guido Schäfers Blick in die Glaskugel
Das gab's auch noch in dieser Woche

RB Leipzigs Profis und die EM: Henrichs hofft auf Olympia, Fragezeichen bei Laimer
Null Spiele, aber Vertrag verlängert: RB Leipzig bindet Szoboszlai bis 2026
Kein neues Angebot: RB Leipzigs Halstenberg womöglich vor Abgang
Aus unserer Reihe "Vorgestellt"

RB Leipzigs OFCs: Skatstadt Bullen lieben und leben den Sport - Sportbuzzer.de
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.