RB ist raus: Analysen am Tag danach - Auf Auswärtstour mit den RB-Fans

#67・
840

Abonnenten

68

Ausgaben

Abonniere unseren Newsletter

By subscribing, you agree with Revue’s Nutzungsbedingungen and Datenschutzbestimmungen and understand that LVZ Direktabnahme – News rund um RB Leipzig will receive your email address.

LVZ Direktabnahme – News rund um RB LeipzigLVZ Direktabnahme – News rund um RB Leipzig
LVZ Direktabnahme – News rund um RB Leipzig
Ein herzliches Hallo aus der Sportredaktion,
ich weiß gerade gar nicht so recht, wo ich heute thematisch anfangen soll mit diesem Newsletter. Klar, bei der Niederlage von RB Leipzig im Ibrox-Stadium, dem so bitteren, aber doch irgendwo vorhersehbaren Aus im Halbfinale der Europa League.
Da war zum einen die einmal mehr seltsam zahnlose Vorstellung der Tedesco-Elf vor allem in Halbzeit eins. Guido Schäfer versucht in einer ersten Analyse am Tag danach, tiefer vorzudringen zu den Ursachen dieses Auftritts. Sein Fazit: “Die RB-Fußballer reißen justament mit dem Hintern ein, was sie sich mit ihrer Hände/Füße Arbeit aufgebaut haben.” Norbert Wehrstedt hat - wie sonst auch - die total subjektive Fanbrille auf, bringt es in seiner Kolumne auf die einfache Formel: “Der Biss hieß Schotte, Fehlpässe RB.” Und die Fans? Die haben viele Fragen. Erik Wilde hat einige Reaktionen zusammengetragen.
Da war zum anderen diese wunderbare, diese einmalige Kulisse, die das erzeugte, was mein Kollege Johannes David “Gänsehaut-Magie” genannt hat. Er hat die Anhängerinnen und Anhänger begleitet, die in den zwei Fanfliegern gen Glasgow saßen und einerseits versucht, die Stimmung während der Stunden vor und natürlich während der 90 Minuten im Ibrox in Worten einzufangen.
Aber da war da noch etwas Drittes: Häme, Verachtung und Hass, kübelweise ausgeschüttet in den sozialen Netzwerken, über den RB-Profis, den RB-Verantwortlichen, den RB-Fans. Ach ich vergaß: RB hat ja keine Fans. Da gibt es nur Kunden, Klatschpappen, Operettenpublikum - zumindest wenn es nach den selbst ernannten Fan-Päpsten geht, die pünktlich zum Duell Tradition (Rangers) gegen Kommerz (RB Leipzig) aus allen Ecken auftauchten und die einzig wahre Wahrheit zum Fan-Dasein im Allgemeinen und im Besonderen via Twitter, Facebook und Instagram in alle Welt pusteten.
Tatsächlich ist es vor allem dieser dritte Punkt, der mich seit Donnerstag intensiver als jemals zuvor beschäftigt. Wer legt eigentlich fest, was ein richtiger Fan ist? Was macht eine Fanbasis aus und wie funktioniert sie? Wie lange dauert es, bis sie sich etabliert und weiterentwickelt? Worin unterscheiden sich Fans und Ultras? Welche Melodien aus dem Fanblock treiben eine Mannschaft nach vorn, welche nicht und warum? Was ist gutes Liedgut für den Fanblock? Und: Ist RB Leipzig eigentlich so richtig angekommen in dieser in fußballerischer Hinsicht schon lange vor seiner Gründung geteilten Stadt? Im Team der Sportredaktion haben wir entschieden, uns in den kommenden Wochen und Monaten Stück für Stück diesen Fragen zu stellen, Antworten zu (ver)suchen. Wenn Ihr mit auf die Suche gehen wollt, meldet Euch gern bei mir, am besten per Mail (a.henselin-rudolph@lvz.de).
Ich wünsche Euch ein entspanntes Wochenende!
Eure Antje Henselin-Rudolph
Leiterin Sport Desk
PS: Falls Ihr “Die Rückfallzieher” vermisst… Guido Schäfer war natürlich in Glasgow live vor Ort. Deshalb konnte das Podcast-Duo Schäfer-Hoffmann erst deutlich später als üblich ins Aufnahmestudio. Die 85. Folge des Hörvergnügens gibt’s ab Samstagfrüh auf www.lvz.de, www.sportbuzzer.de/leipzig, bei Spotify, Apple Podcasts und podcast.de.

Auf Tour mit den RB-Fans

RB-Fans erleben in Glasgow pure Gänsehaut-Magie: "Das ganze Stadion ist ein einziger Fanblock"
Mit RB Leipzigs Fans nach und in Glasgow: „Komplette Ruhe hier“
Der Tag danach

Nach dem RB-Aus in Glasgow: So wird es für Augsburg, Bielefeld und schon gar nicht für Freiburg reichen
"Klarer Anwärter auf das mieseste Spiel der Saison": So reagieren RB-Fans auf das Halbfinal-Aus
Norberts Einwurf zu Leipzigs Halbfinal-K.o.: "Der Biss hieß Schotte, Fehlpässe RB"
Das Spiel

Schwacher Start, Finale dahin: RB Leipzig scheitert bei den Rangers an sich selbst
RB Leipzig in der Einzelkritik: Die Noten zum Halbfinal-Aus bei den Rangers
"Die erste Hälfte war eine Katastrophe für RB": Stimmen zur 1:3-Pleite bei den Rangers
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.