RB greift nach der Meisterschaft + Andreas Hinkel im Interview + Guido irrt

#62・
847

Abonnenten

72

Ausgaben

Abonniere unseren Newsletter

By subscribing, you agree with Revue’s Nutzungsbedingungen and Datenschutzbestimmungen and understand that LVZ Direktabnahme – News rund um RB Leipzig will receive your email address.

LVZ Direktabnahme – News rund um RB LeipzigLVZ Direktabnahme – News rund um RB Leipzig
LVZ Direktabnahme – News rund um RB Leipzig
Ein herzliches Hallo aus der Sportredaktion,
Länderspielpausen bieten regelmäßig die Gelegenheit, sich mit Themen zu befassen, die sonst im täglich Geschäft gern mal liegenbleiben. Sie bieten auch die Gelegenheit, Fragen zu stellen, für deren Beantwortung an anderen Tagen die Nerven fehlen. Andreas Hinkel hat sich in dieser Woche die Zeit genommen, ein paar meiner Fragen zu beantworten. Wie kommt man eigentlich zu einem Co-Trainer-Job? Gibt es so etwas wie einen Markt für Co-Trainer? Und wie läuft das eigentlich, wenn der Chef den Verein wechselt? Was RB Leipzigs Co-Coach dazu (und zu einigem anderen mehr) zu sagen hatte, könnt Ihr hier nachlesen.
Fragen stellen lassen musste sich auch mein Kollege Guido Schäfer. Der nach eigener Auffassung einzig wahre Fußball-Experte (hier müsste ein Zwinker-Smilie stehen) hatte im Duell zwischen RB und Eintracht Frankfurt allen Ernstes auf ein 4:3 gesetzt. Wie es jemals zu diesem Ergebnis hätte kommen sollen, das weiß wohl niemand, der die 90 Minuten gesehen hat. Auch der liebe Guido nicht. Klar, dass sein Tipp in der aktuellen Folge des Podcast-Duos “Die Rückfallzieher” nicht unerwähnt bleibt. Denn ausgerechnet Meigl Hoffmann hatte tatsächlich auf ein Unentschieden gesetzt. Hier könnt Ihr den beiden Streithähnen und ihrem Gast Tom Eilers zuhören.
Harter Themenschwenk: Dass RB als einzige deutsche Mannschaft noch in drei Wettbewerben vertreten ist, ist nicht neu - und eigentlich sogar falsch. Denn tatsächlich sind es vier. Mit dem eSports-Team RBLZGaming hat der Club gerade die Meisterschaft in der Süd-Ost Division der Virtual Bundesliga Championship (VBL) geholt - und kann sich an diesem Wochenende zum deutschen Meister an der Konsole krönen. Die Gamer um Umut Gültekin könnten damit noch vor den Profis auf dem Rasen den ersten großen Mannschaftstitel an den Cottaweg holen. Alle Infos gibt’s hier.
Und nun: Weg vom Handy und vom Rechner! Bevor es in der kommenden Woche wettertechnisch deutlich schlechter wird und für RB der “All-in-April” losgeht (mehr dazu hier), lässt sich prima nochmal die Sonne genießen. Auch das gehört zu den Vorzügen der Länderspielpause.
Habt entspannte Tage und passt auf Euch auf!
Eure Antje Henselin-Rudolph
Leiterin Sport Desk

Ex-Profi Hinkel über die nächsten Wochen bei RB Leipzig: "Es geht jetzt um die Wurst"
Was kommt

RB Leipzig greift nach dem Meistertitel an der Konsole
Alle Neune in vier Wochen: Frühjahrs-Marathon für RB Leipzig
RB Leipzig möglicherweise an einem Montag gegen Borussia Mönchengladbach
Anklicken und reinhören: "Die Rückfallzieher"

Es existiert ein einziger Mensch, der in der Partie RB gegen Frankfurt auf ein 0:0 gesetzt hatte: Meigl Hoffmann, feinsinniger Part der Rückfallzieher und bisher in Sachen Fußball-Expertise unverdächtig. Sein Podcast-Partner Guido Schäfer reklamiert in Sachen Ball Allwissenheit für sich und lag mit seinem 4:3-Tipp wieder Mal um Galaxien daneben. Die 79. Ausgabe des Hörfunk-Duos beschäftigt sich folgerichtig mit Schein und Sein und Bein. Stargast diesmal: Schäfers Ex-Fußball-Kollege Tom Eilers, der auch „Mister Darmstadt 98“ genannt wird, eloquenter Rückfallzieher-Jünger ist und mit den Lilien um den Bundesliga-Aufstieg kämpft. Weiteres Thema: das WM-Aus für Österreich und Italien. Wobei die Katar-WM eh kein Mensch braucht, sind sich Hoffmann/Schäfer ausnahmsweise einig. „Dann lieber nix zu Weihnachten.“  Ihr wollt reinhören? Dann klickt einfach auf das Bild!
Wertigkeiten

Zehn Millionen Euro plus: Christopher Nkunku ist RB Leipzigs großer Marktwert-Gewinner
Personelles

In der Fremde zu Hause: Was machen eigentlich RB Leipzigs Leihspieler?
RB Leipzigs Lukas Klostermann trainiert weiter individuell
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.