Profil anzeigen

RB contra Landesregierung + Novoa verlängert + Wosz geht + Pokal-Träume

LVZ Direktabnahme – News rund um RB LeipzigLVZ Direktabnahme – News rund um RB Leipzig
LVZ Direktabnahme – News rund um RB Leipzig
Ein herzliches Hallo aus der Sportredaktion,
manchmal liegen die Aufreger im Fußball auf dem Rasen, manchmal daneben. In dieser Woche war Letzteres der Fall, nicht zum ersten Mal seit Beginn der Corona-Pandemie. Auch nicht zum ersten Mal kam der Auslöser aus Dresden, genauer gesagt aus der Landesregierung. Denn der dort entworfene und am Dienstag veröffentlichte Stufenplan für Öffnungen (und Schließungen) verheißt für die RB-Fans nichts Gutes. Eine vollständige Auslastung der Red Bull Arena ist dort erst ab einer Sieben-Tages-Inzidenz von unter 100 vorgesehen. Zur Einordnung: Heute lag der Wert im Freistaat bei 329,9, Tendenz deutlich steigend. Klar, dass die RB-Verantwortlichen schäumen. Als “willkürlich” und “bedrohlich geschäftsschädigend” werden die Dresdner Entscheidungen am Cottaweg beurteilt. Mein Kollege Kai Kollenberg hat die Sachlage und auch die Begründung der Staatsregierung zusammengefasst.
Natürlich ist RB nicht allein betroffen. Zu den Leidtragenden gehören beispielsweise auch die Erstliga-Handballer des SC DHfK. Beide Clubs bringen unisono ihr Unverständnis darüber zum Ausdruck, dass getätigte Zusagen seitens der Politik erneut nicht eingehalten wurden.
“Wir sind erneut überhaupt nicht mitgenommen worden. Die Politik hat ihr Wort nicht gehalten.”
Wie die Vereine argumentieren und was sie konkret unternehmen wollen, haben Tilman Kortenhaus und ich aufgeschrieben.
Fußball gespielt wurde und wird in dieser Woche natürlich auch noch. Aus RB-Sicht mehr als erfreulich: Das Team bleibt in Sachen DFB-Pokal auf Kurs, bleibt im Wettbewerb weiter ohne Gegentor und steht im Viertelfinale. Das 2:0 in der Runde der letzten 16 gegen Hansa Rostock war zwar nicht besonders schön anzusehen (das meint unter anderem unser Kolumnist Norbert Wehrstedt), aber durchaus effektiv. Da mit dem FC Bayern, Borussia Dortmund und nun auch Borussia Mönchengladbach mehrere Favoriten Federn lassen mussten und ausschieden, gehört RB plötzlich zu den heißen Anwärtern auf Finale und Titel. SPORTBUZZER-Kolumnist Michael Rummenigge würde die Jungs vom Cottaweg auf jeden Fall gern im Endspiel sehen und verrät auch, gegen wen. Aber lest selbst!
Das Viertelfinale soll am ersten März-Wochenende steigen. Bis es soweit ist, stehen noch eine ganze Reihe anderer Pflichtspiele auf dem Programm. Das erste ist die Bundesliga-Partie gegen Wolfsburg am Sonntagnachmittag. Der VfL ist so etwas wie ein Dauer-Widerpart der Leipziger. Wettbewerbsübergreifend stand man sich bisher 16 Mal gegenüber. Dabei setzte sich RB siebenmal durch, die Wölfe viermal. Fünfmal endete das Aufeinandertreffen mit einem Unentschieden. Wie wird’s am Sonntag? Coach Domenico Tedesco will sich jedenfalls von der jüngsten Negativserie des Gegners nicht blenden lassen.
“Wenn man den Kader betrachtet, kann man Wolfsburg gar nicht unterschätzen.”
Was Tedesco im Pressegespräch am heutigen Freitagnachmittag vor allem in Sachen Personal zu sagen hatte, könnt Ihr hier nachlesen.
Auf’s Spiel gegen den VfL blicken natürlich auch “Die Rückfallzieher” Guido Schäfer und Meigl Hoffmann. In der aktuellen Folge des Podcasts haben die beiden Ex-Kicker Ansgar Brinkmann zu Gast. Der “weiße Brasilianer” und ehemalige Team-Kollege von Guido spricht übrigens auch über sein Verhältnis zu Hans-Jürgen “Dixie” Dörner. Der “Beckenbauer des Ostens” starb in dieser Woche im Alter von 70 Jahren. Als Spieler wurde er im Trikot der SG Dynamo Dresden zur Ikone. Als Trainer wirkte er auch in Leipzig, allerdings wenig erfolgreich. Frank Schober und Anton Kämpf haben Dörners Zeit in Probstheida Revue passieren lassen. Hier geht’s zum Text.
Ich wünsche Euch ein stressarmes Wochenende! Genießt die Zeit mit lieben Menschen und bleibt vor allem gesund!
Eure Antje Henselin-Rudolph
Leiterin Sport-Desk
PS: Kurz bevor sich dieser Newsletter auf den Weg zu Euch machen sollte, gab es noch einmal Personal-News. Scrollt einfach ein Stück nach unten!

Scharfe Kritik von RB Leipzig und SC DHfK an Stufenplan: „Die Politik hat ihr Wort nicht gehalten“
RB Leipzig lehnt aktuelle Zuschauergrenze in Sachsen ab: Höchstens 1000 Fans sei "willkürlich"
Personelles

"Sehr schnell, technisch versiert, immer mutig": RB Leipzig verlängert Vertrag mit Novoa
Willkommen und Abschied: Hallescher FC holt Wosz von RB Leipzig und verliert Boyd
"Die Rückfallzieher": Anklicken und reinhören!

Die brandneue Star-Rubrik der Rückfallzieher hat in Ausgabe 72 einen dicken Fisch, eine Art „Kuno, der Killerkarpfen“ an Land gezogen. Ansgar Brinkmann, der auch „Rebell“ und der „Weiße Brasilianer“ genannt wurde, nimmt Meigl Hoffmann und Guido Schäfer mit auf seine Reise durch Zeit und Raum, reiht Anekdoten aus seinem Leben in 18 Vereinen aneinander, erzählt von der Unabdingbarkeit eines XXL-Skateboards im Dschungelcamp und dass er kein Finanz-Genius war. „Ich hätte besser wirtschaften müssen.“ Während Schäfer mit null D-Mark in seine Fußballer-Karriere gegangen und mit null rausgegangen ist, toppte sein Ex-Kollege Brinkmann die Nummer spielend. „Ich bin mit Minus rausgegangen.“ Weitere Themen? Gibt es in Hülle und Fülle. Ihr wollt reinhören? Dann klickt einfach auf das Bild!
Matchday: RB empfängt Wolfsburg

Freude bei RB Leipzigs Coach Tedesco: Wichtige Spieler vor Duell mit Wolfsburg fit
Vorm Leipzig-Spiel: Für Wolfsburgs Lacroix ist der alte Wechsel-Wunsch kein Thema mehr
Rückblick: VIERTELFINALE!!!

"Möglichst mit Happy End": RB Leipzig jetzt Pokalfavorit
Norberts Einwurf: Ansehnlich war RB Leipzig Pass-Parade gegen Rostock nicht - Sportbuzzer.de
Ein frühes und ein spätes Tor: RB Leipzig gibt sich bei 2:0-Pokalsieg gegen Rostock keine Blöße - Sportbuzzer.de
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.