Profil anzeigen

Jetzt zählt's: Alles zum DFB-Pokalfinale am Samstag in Berlin

LVZ Direktabnahme – News rund um RB LeipzigLVZ Direktabnahme – News rund um RB Leipzig
LVZ Direktabnahme – News rund um RB Leipzig
Ein herzliches Hallo aus der Sportredaktion,
die sich in dieser Woche intensiv mit dem vielleicht größten Ereignis in der Vereinsgeschichte von RB Leipzig auseinandergesetzt hat. Nein, es sind nicht die ausverkauften Auftritte von Rammstein heute und morgen in der Red Bull Arena. Diese besonderen Momente im Wohnzimmer der Roten Bullen überlassen wir selbstverständlich unseren lieben Kollegen aus der Kultur-Redaktion. Unser voller Fokus galt in den vergangenen Tagen selbstverständlich dem potenziellen Titelgewinn der Rasenballer im DFB-Pokalfinale am Samstagabend! Im Berliner Olympiastadion trifft RB Leipzig ab 20 Uhr auf SC Freiburg und will im dritten Anlauf endlich den Pott holen. Alles rund um dieses hoffentlich historische Match lest Ihr, liebe Leserinnen und Leser, in dieser Ausgabe der LVZ Direktabnahme.
Zur Einstimmung auf das große Finale sprach LVZ-Chefreporter Guido Schäfer zum Wochenauftakt mit Leverkusen-Ikone Reiner Calmund, der im Interview verriet:
“Ich habe großen Respekt vorm SC Freiburg, bin fast schon Fan. Ein in jeder Hinsicht gut aufgestellter Verein, der nicht mit Nüssen bezahlt. Ich gönne es aber auch RB Leipzig.”
Der ehemalige XXL-Manager tippt übrigens auf ein 3:2 für die Roten Bullen und ist auch in der aktuellen Podcast-Folge der “Rückfallzieher” zu Gast. Ein Ergebnis, das den zweiten Interviewpartner unseres Chefreporters sehr wahrscheinlich überglücklich machen würde. Im Gespräch mit RB-Co-Trainer Andreas Hinkel ging es aber längst nicht nur um das Pokalfinale. Auch zur fantastische Rückrunde, dem bitteren Europa-Aus und der langen Verbundenheit mit Chefcoach Domenico Tedesco musste der Assistenztrainer Rede und Antwort stehen. Wie schwierig ein Sieg im Pokalfinale wird, weiß der 40-Jährige genau. Im LVZ-Interview erklärte er:
“Kleinigkeiten werden den Ausschlag geben, jedes Spiel hat Knackpunkte, zuweilen entscheidet Matchglück.”
Das ist bekanntlich mit den Tüchtigen und diese Tugend will den RB-Profis auch niemand absprechen. Dennoch waren wir uns in der Redaktion nicht ganz einig, wer am Ende den Pokal in den Berliner Nachthimmel strecken würde. Während LVZ-Redakteur Frank Schober fest an einen Sieg glaubt, habe ich noch meine Zweifel. Unsere Gedankengänge haben wir in einem Pro & Contra aufgeschrieben.
Die gesamte Sportredaktion eint jedoch eine große Hoffnung für den Pokalabend: Es soll ein Fußballfest werden und der Sport im Vordergrund stehen! Die Berliner Polizei teilt diese Hoffnung ganz offensichtlich auch. Gut 900 Polizistinnen und Polizisten sollen am Samstag im Einsatz sein und einen friedlichen Ablauf sicherstellen.
Herzliche Grüße,
Tilman Kortenhaus
Sport-Redakteur

Mann gegen Mann: der Positionsvergleich

RB Leipzig gegen SC Freiburg: Auf diese Spieler kommt es an
Die LVZ-Interviews vor dem Spiel

RB Leipzigs Co-Trainer Hinkel: „Kleinigkeiten werden Ausschlag geben“
Calmund glaubt an RB-Sieg: „Ist nie das Geld allein, das Erfolg bringt“
Anklicken und reinhören: "Die Rückfallzieher"

Natürlich haben auch “Die Rückfallzieher” nur ein Thema: DAS FINALE. Dabei sind Guido Schäfer und Meigl Hoffmann nicht allein. Reiner Calmund gesellt sich zu den zwei Podcastern, die rund um das Endspiel kaum einen Aspekt auslassen. Ihr wollt reinhören, dann klickt einfach auf das Bild!
Pro & Contra: Klappt's am Samstag endlich?

Momentum spricht für Leipzig: RB wird den ersten nationalen Titel holen
Dem Druck nicht gewachsen: RB Leipzig wird im Pokalfinale scheitern
Podcast zum Zweiten: Aus gegebenem Anlass

RB Leipzig im DFB Pokal-Finale - der LVZ-Podcast "Unsere Story"
Alles rund um das Pokalfinale:

Berliner Polizei vor DFB-Pokalfinale: Schwerpunkt auf Fantrennung
RB Leipzigs Rekordspieler Poulsen will den Pott und fordert Mut
RB-Kapitän Gulacsi: „Beweisen, dass wir Titel gewinnen können“
Tedesco gegen Streich: Temperamentvolles Trainer-Duell im Pokalfinale
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.