Profil anzeigen

Gulcasi verlängert Vertrag + Haaland und Sörloth - REDVOLUTION

LVZ Direktabnahme – News rund um RB LeipzigLVZ Direktabnahme – News rund um RB Leipzig
LVZ Direktabnahme – News rund um RB Leipzig
Ein herzliches Hallo aus der Sportredaktion,
positive Nachrichten ereilen uns eigentlich immer dann, wenn wir so gar nicht damit rechnen. Die Vertragsverlängerung von Peter Gulacsi heute war so eine Nachricht, über die sich sogar weniger RB-begeisterte Kolleginnen und Kollegen freuen konnten. Vielleicht, weil der Keeper irgendetwas Grundsympathisches, Bodenständiges hat. Der Ungar bleibt bis 2025, kann am Cottaweg weiter mit Frederik Gößling arbeiten. Denn der Torwarttrainer unterzeichnete parallel ein neues, bis 2026 gültiges Arbeitspapier. In den vergangenen Wochen, die in Sachen RB Leipzig so stark von Veränderungen geprägt waren, rief dieses Zeichen der Beständigkeit bei den Fans fast schon Begeisterung hervor. Für Freude sorgten vor allem Berichte, Gulacsis Kontrakt enthalte keine Ausstiegsklausel.
Beim Thema Gulacsi sind wir in diesen Tagen auch ganz schnell beim Thema Borussia Dortmund. Der BVB galt als stark interessiert an Leipzigs Nummer eins. So gesehen, haben die Messestädter vor dem anstehenden Doppel-Duell schon mal den ersten Wirkungstreffer erzielt.
Ob am Samstag ein weiterer hinzu kommt? Im Signal-Iduna Park geht es dann zwischen den Schwarz-Gelben und den Rot-Weißen zunächst um drei Liga-Punkte. Wer die für sich verbuchen kann, weiß Guido Schäfer. Der Kollege hat nicht nur diese, sondern alle Partien des 32. Spieltags im Lichte seiner Glaskugel genau betrachtet.
Für Leipzigs Christopher Nkunku und Tyler Adams wird es in Dortmund nicht zu einem Einsatz reichen, soviel stand vorab schon fest. Wie läuft das eigentlich, wenn sich einer der Nagelsmann-Kicker verletzt? Elena Boshkovska ist dieser Frage nachgegangen.
Ob Erling Haaland am Samstag dabei sein kann, ist noch unklar. Der Norweger traf im Hinspiel immerhin doppelt, dürfte sich auch für das Rückspiel viel vorgenommen haben. Ebenso wie sein Landsmann und Pendant auf Leipziger Seite, Alexander Sörloth. Beide verbindet mehr als eine Freundschaft. Aber es gibt auch Unterschiede. Und die sind wesentlich. Dass der RB-Stürmer in der anstehenden Liga-Partie trifft, ist übrigens gar nicht so unwahrscheinlich. Voraussetzung: Julian Nagelsmann entschließt sich, ihn einzusetzen.
Ansonsten lautet das Motto in den kommenden zwei Tagen übrigens: Luft holen, zumindest für uns in der Sportredaktion. Denn dann geht sie los, die Pokal-Final-Woche. Ich möchte nicht zuviel versprechen, aber: Wir haben ein tolles Programm vorbereitet! Schaut also immer mal vorbei.
Habt ein schönes Wochenende,
Eure Antje Henselin-Rudolph
Leiterin Sport-Unit

Wechsel vom Tisch, Vertrag verlängert: Peter Gulacsi bleibt bis 2025 bei RB Leipzig
Cryosauna, Magnetfeldtherapie, Akupunktur: So arbeitet RB Leipzig mit verletzten Profis
Podcast: Klicken und reinhören!

Manchester City und Manchester United, da kann man schon mal durcheinander kommen. Passiert auch zumindest dem einen Teil des Duos “Die Rückfallzieher”. Die zwei lustigen Drei (ja, so nennen sie sich selbst) wandeln in der aktuellen Podcast-Folge zwischen DFB-Pokal, Champions League und Bundesliga, zwischen RB Leipzig, Chelsea, Borussia Dortmund und Real Madrid hin und her. Den Hörgenuss gibt’s bei einem Klick auf’s Foto!
Matchday: BVB gegen RB - Die Erste

Viele Gemeinsamkeiten, entscheidende Unterschiede: RB Leipzigs Sørloth und Dortmunds Haaland
Ohne Nkunku und Adams: RB Leipzigs Personal-Update vor dem Spiel gegen Dortmund
Vor dem 32. Bundesliga-Spieltag: Guido Schäfers Blick in die Glaskugel
Vorgestellt: REDVOLUTION Leipzig

RB Leipzigs OFCs: Fanclub REDVOLUTION wartet noch auf die Urkunde
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.