Profil anzeigen

Geisterspiele im TV: ja oder nein? + Schwabenballisten + Nagelsmann-Woche

LVZ Direktabnahme – News rund um RB LeipzigLVZ Direktabnahme – News rund um RB Leipzig
LVZ Direktabnahme – News rund um RB Leipzig
Ein herzliches Hallo aus der Sportredaktion,
bei Julian Nagelsmann explodierte am Dienstagabend nach der Partie des FC Bayern gegen PSG das Telefon, weil Lothar Matthäus der Meinung war, er müsse dann jetzt mal was sagen. Wie lange der RB-Coach wohl gebraucht hat, um alle Anfragen noch in der Nacht zu beantworten? Auf der Spieltags-Pressekonferenz am Mittwoch dementierte er Gespräche mit dem FC Bayern deutlich. Ob Nagelsmann seinem Kindheits-Idol “Lothoma” die Aktion übel genommen hat, war nicht zu erkennen.
“Da hab ich ihn vor zwei Wochen noch abgefeiert und jetzt hat er gestern Einen rausgehauen.”
Bei Fans und in den Medien-Redaktionen sorgten die Einlassungen des Rekordnationalspielers auf jeden Fall für Aufregung. Auch hier bei uns. Mein mehr als geschätzter Kollege Anton Zirk (wöchentlich zu hören im Podcast “Katersonntag”) und ich gerieten ob der Personalie irgendwie in Streit. Er meinte: Wenn Bayern ihn will, wird er gehen. Ich meinte: Wenn Bayern ihn will, müssen sie zahlen, und zwar nicht zu knapp. 40 bis 50 Millionen Euro fände ich angemessen. Der Kollege schaute mich dann doch etwas ungläubig an. Solche Summen seien für einen Trainer völlig illusorisch. Warum eigentlich? Warum sollte ein wirklich herausragender Coach nicht ähnlich viel “kosten” dürfen wie Profis aus dem höheren mittleren Preissegment? Ich verrate nicht zu viel, wenn ich sage: Einig sind wir uns nicht geworden. Aber ich habe unerwartet Schützenhilfe bekommen, und zwar ausgerechnet von Guido Schäfer. Er sagt: “30 Millionen Euro oder mehr? Warum nicht, das ist der Mann mindestens wert.” Natürlich beschäftigen sich Guido und sein Bruder im Geiste Meigl Hoffmann in der aktuellen Folge unseres Podcasts “Die Rückfallzieher” auch mit diesem Thema.
Bei all der Aufgeregtheit geriet die heute Abend anstehende Partie zwischen RB und der TSG 1899 Hoffenheim fast ein bisschen in Vergessenheit. (Hier geht’s zum Liveticker!) Es ist das zehnte Aufeinandertreffen beider Teams in der Bundesliga. In allen zehn Begegnungen stand Julian Nagelsmann an der Seitenlinie, nur eben nicht immer auf derselben Seite. Fünfmal verließ das jeweils von ihm betreute Team als Sieger den Platz. Und heute? Guido Schäfer hat den 29. Spieltag getippt und beim Blick in die Glaskugel natürlich auch das Duell RB vs. TSG nicht ausgelassen. Aber lest selbst!
Wenn Schiri Manuel Gräfe um 20.30 Uhr anpfeift, wird Dirk Rackwitz nicht vorm Fernseher sitzen und mitfiebern. Geisterspiele seiner Roten Bullen kommen dem Vorstandsmitglied beim OFC Sportfreunde Leipzig nämlich nicht auf den heimischen Bildschirm. Meine Kollegin Elena Boshkovska hat sich mit ihm unterhalten und nachgefragt, wie es dazu kommt. Wie haltet Ihr es: TV, Bullenfunk, Liveticker oder gar nichts? Schreibt mir gern an a.henselin-rudolph@lvz.de.
Ein Teil der Schwabenballisten feuert Marcel Sabitzer und Co. übrigens am liebsten gemeinsam in einer Fan-Kneipe des VfB Stuttgart an, wenn eine Fahrt zum Spiel nicht möglich ist. Dank Corona fällt auch der Kneipenbesuch flach. Den OFC-Mitgliedern bleibt nur WhatsApp. Wie der Fanclub aus dem Ländle entstand, hat Elena Boshkovska aufgeschrieben.
Egal, wie Ihr den heutigen Abend verbringt: Seid herzlich gegrüßt, bleibt gesund und habt ein schönes Wochenende!
Eure Antje Henselin-Rudolph
Leiterin Sport-Desk

RB Leipzigs Geisterspiele im Fernsehen? "Das ist für mich kein Ersatz"
"Die Rückfallzieher: Klicken und reinhören!

Der Titelkampf ist der Aussegnungshalle entfleucht, das Trainer-Dreieck FC Bayern - Nationalelf - RB Leipzig hat mal wieder einen neuen Anstrich erhalten, alle deutschen Clubs sind raus aus der Champions League. Das alles ruft “Die Rückfallzieher” auf den Plan. Guido Schäfer und Meigl Hoffmann reden sich im Podcast die Köpfe heiß. Nach einem Klick auf’s Foto könnt Ihr Ihnen zuhören!
Matchday: RB Leipzig gegen 1899 Hoffenheim

IM LIVETICKER: RB Leipzig will mit Sieg gegen Hoffenheim Druck auf Bayern erhöhen
Von Abwehr bis Angriff: Diese Hoffenheimer könnten RB Leipzig gefährlich werden
Vor dem 29. Bundesliga-Spieltag: Guido Schäfers Blick in die Glaskugel
Aus unserer Reihe "Vorgestellt"

RB Leipzigs OFCs: Für die Schwabenballisten ist jede Partie ein Auswärtsspiel
Bayern oder nicht: die Nagelsmann-Woche

Wie RB Leipzigs Coach Nagelsmann sich selbst ins Schaufenster stellt
Wenn der eigene Traum platzt: RB Leipzigs Coach Nagelsmann weiß, wie sich das anfühlt
RB Leipzig, Nagelsmann, Bayern: 30 Millionen Euro "ist der Mann mindestens wert"
In eigener Sache

Jetzt bewerben: Werde mit der LVZ zum Bullis Bande Kinderreporter!
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.