Profil anzeigen

Saisonstart in Mainz wackelt + Marsch im Interview + Mintzlaff verlängert

LVZ Direktabnahme – News rund um RB LeipzigLVZ Direktabnahme – News rund um RB Leipzig
LVZ Direktabnahme – News rund um RB Leipzig
Ein herzliches Hallo aus der Sportredaktion,
die bereits seit Wochen dem Saisonstart der Bundesliga entgegen fiebert. Am Sonntag um 15.30 Uhr ist es endlich soweit: RB Leipzig fährt zum ersten Auswärtsspiel der neuen Spielzeit und trifft auf Mainz 05 - hoffentlich. Denn am Mittwoch, nur wenige Tage vor dem lang ersehnten Auftakt, vermeldeten die Mainzer, dass gleich mehrere Kicker positiv auf das Coronavirus getestet wurden und sich insgesamt 14 (!) Spieler, Trainer und Mitarbeiter in Quarantäne befinden. Ob der Saisonauftakt für die Roten Bullen verschoben werden muss, ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht final entschieden. Die Chancen auf einen regulären Start stehen aber gut, denn im Kader von Coach Bo Svensson stehen noch genug gesunde Profis, um nach DFL-Regularien antreten zu können. Klar ist aber auch, dass die Mainzer mit einem erheblichen Nachteil in das Spiel gehen würden.
Während die Corona-Pandemie eine weitere Saison stark beeinflussen könnte, setzt RB Leipzig im operativen Geschäft auf eine Konstante: Geschäftsführer Oliver Mintzlaff hat seinen Vertrag vorzeitig bis 2026 verlängert. In unsicheren Zeiten ein wichtiges Zeichen für den Verein. Worauf die Roten Bullen in dieser Spielzeit noch achten sollten, hat Kollege Frank Schober aufgeschrieben.
Seit dem erfolgreichen 4:0-Sieg im DFB-Pokal beim SV Sandhausen hat die Elf von Cheftrainer Jesse Marsch hart für das Auftaktspiel trainiert und den vollen Fokus auf die Partie gelegt. Im Interview mit unserem Chefreporter Guido Schäfer sprach der Coach über den gelungenen Pokalauftakt, seine Wünsche für die weitere Saison und sein Leben in der Messestadt.
Unsere Jungs haben klasse gespielt und eine Top-Mentalität gezeigt. Es war klar, dass wir wegen unserer EM-Spieler und der unterschiedlichen Fitness unserer Spieler nicht bei 100 Prozent sein konnten, aber dafür war es top. - Jesse Marsch
Das setzt auch Abwehr-Ass Willi Orban, der im Gespräch mit Fußball-Fachmann Schäfer verriet, wie wichtig der neue Coach für die Mannschaft und für den Ungarn ist. Für Marsch würde er “durchs Feuer gehen” - viel klarer geht es eigentlich nicht.
Die beiden ersten Phasen Spieleröffnung und Übergangspiel waren unter Julian überragend. Ab und zu hat uns in Phase drei der schnelle Tiefgang gefehlt. Bälle in die Tiefe sind für jeden Abwehrspieler ekelhaft. Und bei unseren Passgebern im Mittelfeld und Sprintern im Sturm wollen und brauchen wir Tiefe. - Willi Orban
Weitere News der vergangenen Tage:
Auch ohne ein Tor in einem Testspiel oder im Pokal ist Stürmer-Star André Silva bei den RB-Fans bereits sehr beliebt. Die Hoffnung auf einen Goalgetter, der die 20-Tore-Marke knacken könnte, ließ die Anhängerinnen und Anhänger der Leipziger Sturm auf die Trikots laufen. Nun müssen die Bullen erstmal Nachschub organisieren, denn die begehrten Silva-Trikots sind ausverkauft.
Die Frage, ob für die Roten Bullen in diesem Jahr sogar die Meisterschaft drin ist, bewegt viele Fans schon vor dem Start in die Saison. Fest steht, dass in den Reihen der Rasenballer zahlreiche Spieler bereits die eine oder andere Schale in den Himmel heben durften. Welche Leipziger Kicker schon Meisterschaften geholt haben, hat Kollege Andreas Neustadt hier für euch zusammengefasst.
Habt ein schönes Wochenende!
Euer Tilman Kortenhaus
LVZ Sportredakteur

Die wichtigsten News und Interviews auf einen Blick:

RB Leipzigs Trainer Jesse Marsch: "Es ist traumhaft, mit diesen Menschen zu arbeiten" - Sportbuzzer.de
Vor Bundesliga-Auftakt gegen RB Leipzig: Corona-Befunde und Quarantäne bei Mainz 05 - Sportbuzzer.de
RB Leipzig: Mintzlaff bleibt bis 2026, Mainz-Spiel auf der Kippe, Stunk bei den Sörloths - Sportbuzzer.de
RB Leipzigs Orban über Coach Marsch: "Für so einen Trainer geht man durchs Feuer" - Sportbuzzer.de
“Die Rückfallzieher”: Anklicken und reinhören!
In der vergleichsweise kleinen Fußball-Sphäre von RB Leipzig ist in dieser Woche viel passiert. Doch wenn “Die Rückfallzieher” Meigl Hoffmann und Guido Schäfer für ihren Erfolgs-Podcast am Mikrofon stehen, geht der Blick auch in die weite Welt des Fußballs. In dieser Woche gen Westen in die Stadt der Liebe, klar. Denn Ölprinz Lionel Messi, den es von Barcelona nach Paris verschlagen hat, ist jüngst gelandet. Jahressalär: 50 Millionen Euro. Netto. Munkelt man. Hoffmann: „Ein Messi hortet Altpapier, Konserven, alles. Jetzt ham wir einen, der Geld sammelt.“ Weil Messi Pariser wird, wird es eng für die anderen Großclubs, denen der Sinn nach dem Pott mit den abstehenden Ohren steht, weiß das Duo. Ihr wollt reinhören! Dann klickt einfach auf das Foto!
Weitere News aus dem Bullen-Stall:

Vieles neu bei RB Leipzig: Mit Demut und Zuversicht in die Saison - Sportbuzzer.de
So geht Meisterschaft: RB Leipzigs Spieler und ihre Titel im Überblick - Sportbuzzer.de
Der Hoffnungsträger: RB Leipzig baut auf die Tore von André Silva - Sportbuzzer.de
Forsberg soll RB Leipzigs Schlüsselspieler sein: "Komme in meine besten Jahre" - Sportbuzzer.de
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.