Profil anzeigen

RB sucht Testspielgegner + Angelino zurück in der Startelf - RABASPOS

LVZ Direktabnahme – News rund um RB LeipzigLVZ Direktabnahme – News rund um RB Leipzig
LVZ Direktabnahme – News rund um RB Leipzig
Ein herzliches Hallo aus der Sportredaktion,
6:0, 1:2, himmelhochjauchzend, zu Tode betrübt - wer RB Leipzig begleitet wandelt in diesen Tagen zwischen emotionalen Extremen, natürlich vor allem, weil er eine Mannschaft erlebt, die in ihren Leistungen beachtlich schwankt. Eine ruhige und rationale Analyse ist da kaum möglich. Mein Kollege Guido Schäfer hat sie dennoch versucht, ganz ohne Schaum vorm Mund.
Viele Fans wünschen sich in diesen Tagen ein Machtwort vom Trainer. Soll Jesse Marsch seine Mannschaft einfach mal so richtig runderneuern? Ein paar von denen, die nicht mitziehen (wollen), rausschmeißen aus der Gruppe und nur mit denen weitermachen, die es drauf haben? Nach dem 1:2 gegen Brügge deutete der Coach Gedankenspiele dieser Art an. Ich persönlich habe das etwas verwundert aufgenommen. Nicht, weil das so außergewöhnlich wäre. Es wäre schlicht nicht Jesse Marsch.
Was genau er seinen Jungs in dieser Woche wann und in welcher Tonalität tatsächlich gesagt hat, wissen wir natürlich nicht. Bekannt ist: Statt Straftraining gab es am Mittwoch frei, am Donnerstag dann neben dem gemeinsamen Training Videoanalyse. Dort erklärte das Trainer-Trio den Kickern: 27 Mal verloren sie in der ersten Halbzeit gegen den Brügge nach Ballgewinn das Leder sofort wieder. Ein, freundlich gesagt, unterirdischer Wert. Einer, der am morgigen Samstag anders aussehen sollte.
Dann kommt der VfL Bochum in die Red Bull Arena. Anpfiff ist 18.30 Uhr. Was nötig ist für einen Sieg? Guido Schäfer hat Ideen. RB braucht drei Punkte, wenn die Länderspielpause nicht eine ganz ungemütliche werden soll. Wie viele Fans wohl kommen werden? Die positive Nachricht diesbezüglich gab es zu Wochenanfang: Im Moment dürfen es mehr als 23.500 sein.
Die RABASPOS Block 29 werden ganz sicher im Stadion dabei sein. Erik Wilde stellt Euch den OFC, dessen Mitglieder innerhalb der RB-Fanszene bisweilen als Quertreiber angesehen werden, vor.
Ich wünsche Euch ein stressarmes Wochenende!
Eure Antje Henselin-Rudolph
Leiterin Sport Desk

RB Leipzig plant Test in der Länderspielpause - Gegner wird noch gesucht
Matchday: RB erwartet den VfL Bochum

Der eine flankt, der andere trifft: RB Leipzigs Angelino und André Silva im Duett?
Geringe Inzidenz: RB Leipzig darf Stadion gegen Bochum zu mehr als 50 Prozent füllen
Nach dem 1:2: Brügge sehen und...

Nach RB Leipzigs 1:2 gegen Brügge: Marschs Abschied vom ganz großen Wir
Zwischen Anspruch und Wirklichkeit klafft bei RB Leipzig der Grand Canyon
"Keine Führungsspieler auf dem Feld": RB Leipzigs Fans reagieren auf das 1:2 gegen Brügge
"Die Rückfallzieher": Jetzt reinhören!

Podcast-Star, blickdichtes Haar, umschwärmt von Alt und Jung und jetzt auch noch Preisträger: Meigl Hoffmann ist auf dem Höhepunkt seiner Karriere, eilte nach der 56. Ausgabe der “Rückfallzieher” nach Berlin, wo er am Freitag mit dem legendären EDDI, dem zweitältesten Kabarett-Preis weltweit, ausgezeichnet wird. Podcast-Kollege Guido Schäfer: „Mit Anfang 50 fürs Lebenswerk geehrt, das schaffte nicht mal Jopi Heesters.“ Themen der zwei lustigen Drei, die wie immer Feld, Wald, Wiese queren: Die Wechselbäder, die die Roten Bullen (4:0, 1:4, 3:6, 6:0, 1:2) ihrem Anhang verpassen, die Halbwertzeit von Trainern, die nie aufgehenden Spiel-Tipps des selbsternannten Sehers Schäfer, das Gastspiel des VfL Bochum in Leipzig, die Wahlen und Fan-Post aus dem Podkasten. Eine Mail geht so: „Hallo, Herr Schäfer, Ihre Einzelkritken zum Brügge-Spiel waren sicher vom Rote-Dosen-Wasser vernebelt, bis auf Peter Gulacsi, Christopher Nkunku und Amadou Haidara waren alle unterirdisch. Sport frei!“ Hoffmann: „Endlich sagt´s mal einer. Der Mann hat Ahnung.“ Ihr wollt reinhören? Dann klickt einfach auf das Bild!
Aus unserer Reihe "Vorgestellt"

RB Leipzigs OFCs: Die RABASPOS Block 29 wehren sich gegen das "Quertreiber"-Image
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.