Profil anzeigen

Direktabnahme im Trainingslager #2 - Gulacsi im Interview und Haflinger unter sich

LVZ Direktabnahme – News rund um RB LeipzigLVZ Direktabnahme – News rund um RB Leipzig
LVZ Direktabnahme – News rund um RB Leipzig
Servus liebe Bullen-Fans,
und ein herzliches Griaß di’ von der österreichischen Alm. Seit drei Tagen befinden sich die Kicker von RB Leipzig inzwischen im Luxus-Trainingslager, genießen die frische Bergluft, die deftige Küche und die malerische Alpen-Szenerie. Beim intensiven Training auf dem englischen Rasen in Saalfelden schien den Roten Bullen auch heute die Sonne auf den Kopf und unserem LVZ-Chefreporter Guido Schäfer auf die Mütze. Die wenigen Momente, die der Fußball-Experte nicht am Spielfeldrand verbrachte, nutzte Schäfer für ein Gespräch mit dem Keeper Peter Gulacsi, ein entspannendes Cleopatra-Bad und einen Besuch im Pferdestall der Anlage.

Haflinger Schäfer war Haflinger Schorschi wohl direkt sympatisch.
Haflinger Schäfer war Haflinger Schorschi wohl direkt sympatisch.
Jeden Abend bis einschließlich Freitag lest Ihr hier die wichtigsten Nachrichten vom Trainingstag und bekommt exklusive Einblicke in den Alltag vor Ort. Heute sprach Bullen-Torwart Peter Gulacsi über die EM, die Rochade auf der Trainerbank und sein familiäres Glück in Leipzig.
RB Leipzigs Torwart Péter Gulácsi: „Ich will Titel gewinnen“ - Sportbuzzer.de
Trainingslager-Kolumne von Guido Schäfer:

Schäfer & Schorschi - Haflinger unter sich
Ich bin zwar erst kurz da, aber schon dicke Tinte mit den wichtigsten Damen, Herren und Tieren in meinem Hotel. „Schörhof, Gastfreundschaft aus Tradition – seit 1928“ steht auf meiner Zimmerkarte Nummer 206. Nach meiner ersten Nacht im Himmelbett sah ich aus, als hätte ich zur ersten Hotel-Belegung anno 1928 gehört. Könnte an der neuneinhalbstündigen Autofahrt von Leipzig nach Saalfelden gelegen haben. Ohne Navi verfährt man sich schon mal. Mein Dotsch Challenger hat viele PS, Durst, aber kein Navi. Gehört zur männlich-coolen Kunst der Weglassung. John Wayne ist ja auch nicht mit gefalteter Landkarte durch die Prärie geritten.
Zur körperlichen Regeneration habe ich eine kosmetische Behandlung und ein Cleopatra-Bad gebucht. Sah danach nicht besser aus und suchte Trost beim hoteleigenen Reitstall. Haflinger Schorschi sah mich von Weitem und pirschte sich gemessenen Schrittes an den Zaun. Ich kraulte Schorschi. Er guckte mich und meinen Schweif an und hörte nicht auf damit. Er dachte wahrscheinlich, dass ich auch ein Haflinger bin. Zu meinen Fußballer-Zeiten hat mich ein Trainer mal mit einem Haflinger verglichen. Haflinger sind genügsam, nie krank, stehen auch bei Minusgraden kerzengerade im Stall. Hätte also ein Lob werden können, war aber keins. Der Trainer spielte auf meine ausbaufähige Auffassungsgabe und Schwerfälligkeit an.
Schorschis Chefin fragte, ob ich an einem Ausritt interessiert sei. Kein Spaß, Schorschi nickte in diesem Moment mit dem Kopf. Schäfer & Schorschi? Ich bin fast so weit. Ein künftiges Dressur-Dreamteam für Olympia?
SPORTBUZZER Sachsen
Werden @DieRotenBullen Deutscher Meister? @schfer_g hat im Trainingslager einen jungen Fan gefragt. #Leipzig #Fußball https://t.co/ffzHuvsYp1
Das Mannschaftstraining konnten heute allerdings nicht alle Profis komplett absolvieren. Gleich vier Spieler mussten aufgrund von Verletzungsproblemen die Einheiten abbrechen oder individuell arbeiten - darunter auch Hee-chan Hwang und Dominik Szoboszlai.
Verletzungssorgen bei RB Leipzig: Vier angeschlagene Profis im Trainingslager - Sportbuzzer.de
Neben Gulacsi stellte sich heute auch Lukas Klostermann den Medien. Mit einer größeren Reporter-Runde sprach der Nationalspieler unter anderem über das frühe EM-Aus und den Neustart unter Bundestrainer Hansi Flick.
RB Leipzigs Lukas Klostermann über frühes EM-Aus: "Tat sehr weh" - Sportbuzzer.de
Während Chefreporter Schäfer die Bundesliga-Profis vom Spielfeldrand (oder Pferderücken) aus beobachten muss, hat sich das Video-Analysten-Team der Roten Bullen einen besseren Ausguck aufgebaut und sich damit prompt für einen Schnappschuss der anwesenden Presse-Fotografen beworben.
Vom Hochsitz aus beobachtet das Video-Team die Bullen auf der Wiese.
Vom Hochsitz aus beobachtet das Video-Team die Bullen auf der Wiese.
Für eine bessere Durchblutung, Regeneration und sicherlich auch gegen die Hitze sprangen die Spieler nach dem Workout noch in die Eistonnen. Vielleicht hätte ein Eisbad statt Luxus im Cleopatra-Stil auch unserem Chefreporter Guido Schäfer gut getan?
Mit sportlichen Grüßen
Euer Guido Schäfer und Tilman Kortenhaus
Hat Dir diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.